Weihnachten in Berlin

Die beliebtesten Geschenke für Mitarbeiter über 50

Weihnachtszeit ist Geschenkzeit - auch im Betrieb   Flickr.com, Queen Bee

Nicht nur die eigene Familie möchte zu Weihnachten das ein oder andere Präsent bekommen. Auch die Mitarbeiter freuen sich über eine Kleinigkeit. Mit einer solchen hat ein Vorgesetzter die Möglichkeit, getane Arbeit zu loben und seiner Wertschätzung Ausdruck zu verleihen. Das wirkt sich motivierend auf die Mitarbeiter aus. Sie freuen sich nicht nur über die Kleinigkeiten, sondern leisten gerne gute Arbeit. Hiervon profitiert das gesamte Unternehmen. Da es sich bei Mitarbeitergeschenken nicht um eine teure Angelegenheit handelt, wird die Chance, auf diesem Weg die Bindung der Angestellten zu stärken und somit die Unternehmenserfolge zu erhöhen, vielfach genutzt.

Doch die einfache Entscheidung für das Verteilen von Mitarbeitergeschenken allein genügt nicht; das richtige Präsent muss her. Bei der Auswahl können und sollen nicht alle über einen Kamm geschert werden, denn unterschiedliche Personengruppen erfordern unterschiedliche Geschenke. Während sich vor allem der jüngere Anteil der Belegschaft über lustige Accessoires freut, bedürfen die Geschenke für Mitarbeiter über 50 Jahren einer besonderen Überlegung. Keinesfalls handelt es sich bei ihnen um einen überalterten Personenkreis, der auf die Rente zusteuert. Vielmehr steckt wertvolles Potenzial in erfahrenen Arbeitskräften, das gerne und oft von Unternehmen genutzt wird. Wegen ihrer wertvollen Leistung sollen Mitarbeiter über 50 deshalb etwas überreicht bekommen, das ihnen Freude bringt und nützlich zugleich ist. Eine gewisse Seriosität sollte dabei nicht fehlen, denn bunte Feuerzeuge, die mehr schlecht als recht mit dem Firmenlogo bedruckt wurden, überzeugen hier niemanden mehr. Es schadet nicht, einen Blick auf das Ranking der beliebtesten Weihnachtsgeschenke für Mitarbeiter in dieser Altersgruppe zu werfen:
 

Platz 7: Schlüsselanhänger

Klein, handlich und jeder kann ihn brauchen: Der Schlüsselanhänger. Auf den eigentlichen Anhänger passt bequem das Firmenlogo. Er kann sowohl eine schlichte Form haben oder aber eine ausgefallene wie beispielsweise Sternenform oder Kreisform. Auch in Sachen Material gibt es Spielraum – unterschiedliche Metalle bieten sich ebenso an wie Hartplastikvarianten.Mithilfe eines Schlüsselrings lässt sich der Anhänger am Schlüsselbund befestigen. Damit kann dieser leichter gefunden werden und ist außerdem um ein dekoratives Element reicher.

Doch einige Schlüsselanhänger können mehr als nur gut aussehen. Es gibt welche, die über einen herausnehmbaren Einkaufschip verfügen. Dieser kann beim Einkaufen dafür genutzt werden, einen Wagen leihweise zu lösen. Auch Flaschenöffner als Schlüsselanhänger sind praktisch, denn sie sind immer schnell zur Hand.
 

Platz 6: Handtücher

Da absolut jeder Mensch dann und wann ein Handtuch verwendet, ist es auch nie falsch, ein solches zu verschenken. Vor allem Weihnachten ist eine gute Gelegenheit, denn ein Handtuch, zum Beispiel edel bestickt mit dem Firmenlogo, kann ein Luxusgut sein. Sie können in Farbwahl und Design kreativ gestaltet werden und darüber hinaus sind mehrere Größen im Handel erhältlich. Wie auch ein Schlüsselanhänger sind sie im Alltag brauchbar und nützlich. Allerdings ist ihr Nutzwert wesentlich höher, weshalb sie die deutlich beliebtere Wahl der Personalchefs und Vorgesetzten sind.
 

Platz 5: Regenschirme

Jeder Mitarbeiter wünscht sich einen Arbeitgeber, der ihn nicht im Regen stehen lässt, wenn mal keine Sonne am Himmel zu sehen ist. Mit einem Regenschirm, der das Firmenlogo trägt, bekommt er einen solchen quasi an die Hand gegeben. Vor allem einklappbare Regenschirme mit Tässchen, die sich bequem in Handtasche oder Rucksack verstauen lassen, sind sinnvoll. Im Notfall sind sie schnell einsatzbereit und nehmen aufgrund ihrer geringen Größe nicht viel Platz ein. Damit sind sie ein wertvolles Utensil für jeden Mitarbeiter, der im Laufe seines Lebens oft nass geworden ist. Ihre Position innerhalb dieser Liste wäre eine höhere gewesen, wenn sie öfter zum Einsatz kommen würden. Da es jedoch – glücklicherweise – nicht dauerhaft regnet, sind andere Geschenke zu bevorzugen.
 

Platz 4: Notizblöcke

Egal, ob während der Arbeitszeiten oder privat – Notizen werden gemacht. Wichtige Anrufe und Termine sind ebenso zu vermerken wie die Einkaufsliste oder auch der kommende Kinobesuch. Deshalb lassen sich Notizblöcke vielseitig und häufig einsetzen. Aus genau diesem Grund zählen sie zu den absoluten Klassikern der Mitarbeitergeschenke. Sie sind allerdings all ihrer positiven Aspekte zum Trotz jedoch leider ein wenig langweilig, da häufig überreicht und vielfach genutzt.
 

Platz 3: Kugelschreiber

Mit einer ähnlichen Problematik hat das drittbeliebteste Mitarbeitergeschenk, der Kugelschreiber, ebenfalls zu kämpfen. Er wird nicht nur an fleißige Angestellte übergeben, sondern dient auch sehr oft als Werbegeschenk. Die Farben können hierbei variieren, Schwarz und Blau sind die traditionellen Schreibfarben, wohingegen Rot für wichtige Hinweise und Korrekturen verwendet wird. Darüber hinaus lässt sich auch die Spitze des Kugelschreibers, also die Strichstärke, wählen. Während einfache Plastikmodelle ihrem Zweck gerecht werden und in der Regel danach entsorgt werden, gibt es auch teurere Optionen. Diese Kugelschreiber bestehen aus lackiertem Holz und Metall. Sie liegen aufgrund ihres Gewichts gut in der Hand und lassen sich außerdem noch gravieren. Sie können anstelle eines Plastikkugelschreibers an besonders fleißige und engagierte Mitarbeiter gegeben werden.
 

Platz 2: Tassen

Vielleicht liegt es daran, dass sich Tassen sehr günstig erwerben und bedrucken lassen, vielleicht aber auch am erhöhten Kaffee- beziehungsweise Teekonsum erfahrener Mitarbeiter. Tassen sind beliebt. Sehr sogar. Deshalb neigen viele Arbeitgeber dazu, sie als Weihnachtsgeschenk zu vergeben. An ihnen gibt es keine Negativseiten zu bemängeln; tatsächlich sind sie sowohl für den Ü50-Mitarbeiter selbst, als auch für seinen Küchenschrank beziehungsweise die büroeigene Küche eine sinnvolle Ergänzung.
 

Platz 1: Terminplaner

Natürlich ist die Behauptung, dass das Merken von Terminen schon im Alter von 50 Jahren schwieriger fällt, nicht sachgemäß und alles andere als zutreffend. Während aber vor allem junge Menschen Computerprogramme und Smartphone-Apps dafür nutzen, nichts zu vergessen, kann sich nicht jeder Ü50-Mitarbeiter damit anfreunden. Papier ist schließlich geduldig und außerdem erlauben handschriftliche Kalendereinträge mehr Gestaltungsfreiheit, Markierungen und Ergänzungen. Deshalb ist ein handlicher Terminplaner, der problemlos in die Tasche passt, ein gutes Mitarbeitergeschenk. Er unterstützt nicht nur die Organisation betrieblicher Vorgänge, sondern bringt auch Struktur in die Freizeit. Ein verdienter erster Platz im Ranking der beliebten Weihnachtsgeschenke für Mitarbeiter über 50.