Weihnachten in Berlin

Weihnachtsbräuche aus aller Welt

Weihnachtsbaum ©flickr.com/ w00kie

Weltweit wird Weihnachten gefeiert, das Fest des Friedens und der Freude. Die Bräuche zu diesem Fest sind von Land zu Land verschieden und sehr vielseitig. In vielen bekannten Urlaubsländern wie zum Beispiel der Dominikanischen Republik oder auf den Malediven wird das Weihnachtsfest gefeiert. Weihnachtsbräuche aus aller Welt ähneln einander was deren Sinn und Bedeutung betrifft, sind allerdings verschieden bei deren Ausführung.

 

Weihnachtsbräuche in asiatischen Ländern

In China und Japan werden an die Weihnachtsbäume Wunschzettel gehängt, auf denen die Wünsche der Familienangehörigen oder Freunde vermerkt sind. Obwohl die Christenheit in diesen Ländern eine Minderheit darstellt, wird dieses Fest auch gerne von anderen Gläubigen oder Volksgruppen gefeiert.

In Pakistan besuchen Mitarbeiter der Kirchen die Armen des Landes und versorgen diese mit Nahrung und kleinen Geschenken.

In den fernöstlichen Ländern herrscht vor allem in dieser Zeit Nächstenliebe und Gastfreundschaft gegenüber Minderbemittelten und Armen.

 

Weihnachtsbräuche in Skandinavien

In diesen Ländern ist das Weihnachtsfest sehr beliebt, daher dauern die Feierlichkeiten auch mehrere Wochen. In Finnland zum Beispiel besucht der Weihnachtsmann bereits in der ersten Adventswoche die Bewohner des Landes um sie auf das Weihnachtsfest einzustimmen.

In allen skandinavischen Ländern wird in dieser Zeit vor allem auf üppige Mahlzeiten Wert gelegt. So kann das Mittagsmahl in Norwegen aus bis zu 38 Gängen bestehen, ein Vorgang der mehrere Stunden in Anspruch nimmt. Dazu wird das spezielle Weihnachtsbier und Aquavit gereicht. Die interessanten und verschiedenen Weihnachtsbräuche aus aller Welt sorgen bei zahlreichen Menschen für Inspirationen für einen Flug zu WeihnachtenI in ferne Länder.

 

Weihnachten in England

Hier ist es schon seit langem Brauch, die Weihnachtsgeschenke in eigens dafür aufgehangene Strümpfe zu stecken. Einen Tag vor dem Fest gibt es flambierten Pudding und gefüllten Truthahn. In diesem ist eine Münze versteckt. Wer den Teil des Truthahnes erwischt, in dem sich die Münze befindet, der hat einen Wunsch frei.

 

Weihnachten in Afrika

Auf dem afrikanischen Kontinent herrscht zu dieser Zeit Hochsommer. Trotzdem wird auch hier fast überall Weihnachten gefeiert. In Kenia zum Beispiel wird in den Familien Fladenbrot und Hühnerfleisch serviert. Die Hühner werden meist schon mehrere Monate vorher billig gekauft, da sie zur Weihnachtszeit für die meisten Menschen unerschwinglich teuer sind. In den Städten werden die Straßen oft mit Kunstschnee geschmückt, um eine weihnachtliche Atmosphäre zu schaffen.

 

Fazit: Der eine oder andere Weihnachtsbrauch kann Interessierte dazu bewegen, diese Bräuche vor Ort kennenlernen zu wollen. Dies kann dazu führen, dass derjenige oder diejenige in diesem Land gerade zur Urlaubszeit seinen Urlaub verbringt.