Weihnachten in Berlin

Eine Weihnachtskarte sagt mehr als tausend Worte

Weihnachtskarte

Die Wochen vor Heiligabend gelten als Zeit der Entschleunigung und des Sich-Besinnens. Das Jahr neigt sich nun dem Ende zu und schenkt den Menschen Raum, die vergangenen Monate Revue passieren zu lassen und sie noch einmal vor dem geistigen Auge abzuspielen. Der richtige Moment also, Geschäftspartnern, Freunden und Verwandten für die letzten 365 Tage zu danken. 

 

Mit dem Versenden einer Weihnachtskarte drückt man Zuneigung aus und beweist, den Adressaten zu schätzen. Dies ist im privaten wie im beruflichen Bereich von enormer Wichtigkeit. Hoteliers grüßen die Gäste des vergangenen Jahres und bedanken sich noch einmal für die in ihrem Haus verlebten Ferientage. Firmen pflegen auf diese Weise Geschäftsbeziehungen mit anderen Unternehmen oder ihren Kunden und innerhalb des Freundeskreises sagt man mit Weihnachtskarten "Ich denk an dich". Weil es im Businessalltag selten ist, mit salbungsvollen Reden den anderen zu umgarnen, bietet eine Weihnachtskarte die Option, die ansonsten selten an den Tag gebrachte emotionale Seite zu zeigen.

 

Nach adventlicher Sitte sollen die geschäftlichen Bindungen nur am Rande eine Rolle spielen. Vielmehr geht es um die guten Wünsche, die persönliche Danksagung und das Mitteilen einer Wertschätzung. Gerne wird die jahrelange, erfolgreiche Zusammenarbeit gelobt. Zwischen den Zeilen teilt man dem Gegenüber mit, dass man erfreut über die Zuverlässigkeit, das Engagement und in manchen Situationen auch die Nachsicht des anderen ist. Das alte Geschäftsjahr wird abgeschlossen und man gesteht sich gegenseitig die freien Feiertage ein. Dies verrät die Floskel "Ihnen und Ihren Familien wünschen wir erholsame Festtage". Im Neuen Jahr allerdings soll die Geschäftsbeziehung so erfreulich und zuverlässig weitergeführt werden, wie eh und je. 

 

Weitere Informationen

Adresse

  • Konrad-Zuse-Bogen 10
  • 82152 Krailing

Telefon

089 - 89 41 33-57