Weihnachten in Berlin

Schokoküchlein mit flüssigem Kern

Zuerst die Soufflé-Förmchen (Inhalt ca.150ml) reichlich ausbuttern, zuckern und in den Kühlschrank stellen. Den Backofen auf 230 °C vorheizen.

Nun geht es an die Zubereitung der Schoko-Masse: Schokolade und Butter in einem heißen Wasserbad schmelzen und neben dem Herd leicht abkühlen lassen. Eier mit zusätzlichen Eigelben in einer Schüssel verquirlen. Dann Zucker, Salz, Schokomischung und das Mehl miteinander vermengen.

Die fertige Masse in die Förmchen geben und selbige für 14-17 Minuten in den Ofen schieben. Die Küchlein sind perfekt, wenn sie außen fest (aber nicht zu dunkel) und innen noch flüssig sind.

Die Küchlein können jetzt mit einem Messer gelockert und aus der Form gestürzt werden. Serviert werden sollen sie aber in der ursprünglichen Form, also noch mal zurück stürzen und auf dem Teller mit Puderzucker garnieren. Wer eine besonders weihnachtliche Variante servieren möchte, kann noch eine Prise Zimt und Kardamon hinzufügen. Eine Kugel Vanilleeis und frische Beeren auf dem Teller platzieren und servieren.

Quelle für das Schokoküchlein-Rezept: www.chefkoch.de

Rezept und Einkaufsliste als PDF herunterladen

Weitere Informationen

Zutaten für 4 Portionen

  • 100g Puderzucker
  • Zwei Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Weizenmehl, Type 405
  • Für die Formen Butter & Zucker
  • Nach Belieben Zimt und Kardamon