Weihnachten in Berlin

Tipps gegen einsame Weihnachten

Das geliebte Weihnachtsfest wird dieses Jahr vermutlich ganz anders als sonst stattfinden. Weihnachtsmärkte werden stark verkleinert oder gar abgesagt, Gottesdienste werden in einem anderen Rahmen durchgeführt und im schlimmsten Fall können aufgrund des steigenden Infektionsrisikos, Quarantäneverordnungen und Reisebeschränkungen Familien und Freunde keine besinnliche Weihnacht zusammen verbringen. Das Fest der Familie und Liebe droht das Fest der Einsamkeit zu werden.

Video-Anrufe mit den Liebsten

Um sich in diesen verrückten und schwierigen Zeiten trotzdem etwas Nähe zu schaffen, telefonieren Sie so viel es geht mit ihren Liebsten – ganz gleich, ob klassisch über das Telefon oder über einen Anruf mit Video. Singen Sie z. B. während der Vorweihnachtszeit in einem Video-Anruf zusammen all ihre Lieblings-Weihnachtslieder, spielen zusammen Online-Spiele oder backen  während des Video-Anrufs die leckeren Weihnachtsplätzchen. Das Ganze ist natürlich etwas ungewohnt, aber ein guter Anfang, gemeinsam gegen die Einsamkeit anzukämpfen.

Telefonhotlines gegen die Einsamkeit

Es gibt darüber hinaus auch Möglichkeiten, kostenlos und anonym verschiedene Hotlines anzurufen und Gespräche gegen die Einsamkeit zu führen. Unter der Telefonnummer (030) 403 665 885 haben beispielsweise täglich von 8 bis 24 Uhr Ehrenamtliche ein offenes Ohr für Menschen, die an COVID-19 erkrankt sind, in sich in der Quarantäne befinden, sich um Existenzen und/oder Angehörige sorgen oder einfach den eigenen Problemen und Ängst Luft machen wollen. Auch unter der bundesweiten und kostenlosen  Telefonnummer 089 189 100 26 sind sieben Tage die Woche von 08:00 bis 22:00 Uhr freiwillige Helfer („die Telefon-Engel“) erreichbar. Scheuen Sie sich nicht davor, dort anzurufen,  denn Sie müssen nicht allein durch diese Krise!

Die Corona-Pandemie macht uns allen mittlerweile mehr als deutlich, wie wichtig und wertvoll soziale Kontakte, familiärer Halt und ein gutes Netzwerk an Freunden ist. Lassen Sie das Fest der Liebe nicht zum Fest der Einsamkeit werden!