Weihnachten in Berlin

Weihnachten in Irland

Die irischen Weihnachtsbräuche sind im Vergleich zu denen aus Deutschland ziemlich ähnlich. Doch natürlich gibt es auch irische Spezialitäten, die Ihnen nicht vorenthalten werden sollen. Ähnlich wie in England befüllt Santa Claus am Vorabend des Weihnachtsfests die Strümpfe der Familienmitglieder, die am Morgen des 25. voller Freude im Kreis der Familie ausgepackt werden.

Ein besonderer Weihnachtsbrauch ist vermutlich das traditionelle Weihnachtsschwimmen. In den Küstenregionen der Insel wird am Weihnachtsmorgen des 25. den winterlichen Temperaturen getrotzt und sich für einen guten Zweck in das kühle Nass des Atlantiks gestürzt. Dieses Spektakel gleicht wahrlich einem Fest, das viele Schaulustige anzieht.

Doch die grüne Insel ist nicht nur für die urigen Pubs, Rugby oder tollen Schriftsteller wie Oscar Wilde bekannt – auch Whiskey ist sehr beliebt. Wenn es draußen mal wieder stürmt und regnet, wärmt ein heißer Whiskey-Punsch doppelt so gut. Mit Zitrone, braunem Zucker, Gewürznelken und heißem Wasser bekommt der irische Whiskey eine besonders weihnachtliche Note. Dieser Punsch ist vor allem nach dem Weihachtswimmen ein Genuss. In diesem Sinne: sláinte und ein fröhliches Fest!